Krautweise und Barfweise
Naturheilkunde für Hunde und Ernährungsberatung für Hunde und Katzen



Biologisch Artgerechtes Rohes Futter

_________________________________________________________________________________________

 

BARF ist eine Rohfütterungsmethode für Hunde und Katzen, bei der das Futter nach dem Beutetierprinzip nachgestellt wird.

Das heißt, dass nicht nur Muskelfleisch im Napf Ihres Vierbeiners landet, sondern auch Pansen, Innereien und Knochen sowie Gemüse und Obst in ganz bestimmten Anteilen.

Beim Hund beträgt der tierische Anteil 70-80% und bei der Katze 95-98%.

 

Die Vorteile von BARF sind:

 

  • Sie wissen immer was im Napf landet
  • Sie können auf jegliche Zusatzstoffe verzichten
  • gebarfte Tiere haben eine höhere Lebenserwartung
  • Das Fell Ihres Vierbeiners wird vermehrt glänzen
  • Der Körpergeruch wird sich verbessern
  • Die Kotmenge und dessen Duftnote werden sich verringern
  • Ihre Fellnase wird ausgeglichener sein
  • bei Erkrankungen kann man das Futter genau auf die Bedürfnisse Ihres Lieblings anpassen



Nicht jeder Vierbeiner kann und sollte rohes Fleisch bekommen. Hier bietet es sich an BARF zu kochen. Natürlich müssen dann ein paar Änderungen vorgenommen werden, da zum Beispiel Knochen auf keinen Fall gekocht gefüttert werden dürfen.


BARF und gekochtes Futter kann an jegliche Erkrankungen angepasst werden und trägt zu einer guten Genesung bei. Scheuen Sie sich also nicht gerade bei Erkrankungen das Futter für Ihre Fellnase selbst zu machen. Wie das im individuellen Fall funktioniert verrate ich Ihnen gerne und stehe Ihnen mir Rat zur Seite.